Skip to content

Freut euch des Lebens (1949)

September 29, 2013

Whisky_headerNeben den Hammer Studios gehör(t)en die um 1902 gegründeten Ealing Studios sicherlich zu den berühmtesten britischen Filmstudios. Vor allem in den 40iger und 50iger Jahren erlebte das Studio seine Glanzzeiten und zahlreiche berühmte Regisseure und Schauspieler wirkten vor und hinter der Kamera bei Produktionen aus dem Hause Ealing mit. Einer von ihnen ist Alexander Mackendrick, der vor allem für seine Komödien bekannt ist, zu denen auch Freut euch des Lebens (Whisky Galore!) aus dem Jahr 1949 zählt.

1943: Die Bewohner der kleinen schottischen Insel Todday leiden stark unter den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs. Doch es sind keine deutschen Fliegerangriffe oder Küstenbombardements, die die Bewohner zur Verzweiflung bringen, sondern die schreckliche Tatsache, dass Whisky zur Mangelware geworden ist. Zu allem Überfluss müssen sie auch noch sinnlose Verteidigungsübungen unter dem Kommando von Captain Paul Waggett (Basil Radford) durchführen. So gleicht es einem Geschenk des Himmels als in einer stürmischen Nacht ein Frachter vor dem Eiland auf Grund läuft, der mehr als 50.000 Flaschen reinsten Whisky an Bord hat, der ursprünglich für den Export bestimmt war. Whisky Galore WaggettWährend Captain Waggett es als seine Pflicht ansieht, die Ladung des Frachters zu beschützen, schmieden die Einwohner Toddays schon Pläne, um die kostbare Fracht zu bergen und so beginnt ein amüsantes Katz- und-Maus-Spiel…

Auch wenn der 1949 entstandene Film für die Ealing Studios insofern eine Besonderheit darstellt, als dass man ihn als erste Produktion komplett On Set , nämlich auf der Insel Barra, gedreht hat, so handelt es sich doch um eine zutiefst typisch britische Komödie, inklusive des berühmten britischen Humors, der schon beim aus dem Off vorgetragenen Prolog in seiner ganzen Herrlichkeit zum Vorschein kommt, wenn das Schicksal der Bewohner Toddays trocken skizziert wird.  Dieser Ton wird sich auch über die ganze Laufzeit des Films nicht mehr grundlegend ändern und trägt so einerseits zum Gesamtbild des Filmes bei. Mackendrick ist es in diesem Zusammenhang dabei gelungen, einige äußerst geniale Bilder auf die Leinwand zu bannen, die diesen trockenen Humor exzellent unterstreichen. Eines meiner Highlights ist da sicherlich jene Szene, in der das Fährschiff in den Hafen Toddays einläuft und dutzende Bewohner, in der Hoffnung, dass Whisky an Bord sein könnte, am Kai warten und die Kamera dann die Reaktion der enttäuschten Masse einfängt, als die Nachricht die Runde macht, dass wieder kein Whisky an Bord ist.

Whisky2Andererseits gewinnt der Film auch viel aus dem Kampf der Dorfbewohner gegen die Obrigkeit, verkörpert durch den Engländer Captain Paul Waggett, der den Einwohner nicht nur aufgrund seiner unzähligen Straßensperren auf die Nerven geht. Hier zeigt Mackendrick vergnügt, mit welcher List die Insulaner ihren Whisky innbrünstig gegen die einrückenden Staatsdiener verteidigen, so als handele es sich hierbei um die einfallenden deutschen Truppen. Da werden Regenrinnen, Abwasserdeckel und weitere (Ein)Bauten kurzerhand in Whiskydeponien umfunktioniert, während Waggett und die von ihm herbeigeholten Zollbeamten nicht eine einzige Flasche finden. Als etwas störend bei der ganzen Geschichte empfindet man hingegen die Liebesgeschichte zwischen Sergeant Odd (Bruce Seton) und Peggy (Joan Greenwood), die deplatziert und steif wirkt – aber vielleicht sind Schotten ja auch so.

Bei den Schauspielern setzte Mackendrick auf einen Mix aus bekannten britischen Akteuren, darunter der herrlich agierende Basil Radford als Captain Waggett oder Joan Greenwood und auf Einheimische, die in unzähligen Komparsenrollen  unheimlich zur Authentizität des Films beitragen.

Abschließend kann man Alexander Mackendrick attestieren, dass ihm mit Whisky Galore! ein hinreißend eigentümlicher Film gelungen ist, dessen Art des Humors aber nicht unbedingt jedermanns Sache sein dürfte. Freunde des britischen Humors und Liebhaber des titelgebenden Lebenswassers sollten jedoch unbedingt ein Auge auf den Film werfen. Slàinte!

Any man who stands between us and the whisky is an enemy!

Whisky Galore_Titel
Originaltitel: Whisky Galore!; Deutscher Titel: Freut euch des Lebens; Produktionsjahr: 1949; Produktionsland: Großbritannien; UK-Kinostart: 16.06.1949; Deut.-Kinostart: 1953; Regisseur: Alexander Mackendrick ; Cast: Basil Radford, Joan Greenwood, Bruce Seton; Veröffentlichungen: DE (bis dato keine) , UK (Optimum/Studiocanal – BD, DVD)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: